Luciano Pavarotti: Körper dropped

Posted: September 6th, 2007 | Author: | Filed under: Found today, Off topic | 1 Comment »

Ich wollte eigentlich nichts hier drüber schreiben obwohl für mich persönlich die Meldung vom Tod Luciano Pavarottis ein tiefgreifendes Ereignis ist (nein – wir haben die domain gay-targeting.com noch nicht reserviert). Ich sass heute morgen beim Frühstück und die Lautsprecher donnerten „nessun dorma“ dahin, aufgenommen in Modena – dort wo er vor wenigen Stunden auch gestorben ist. Ich weiss nicht ob man das als Vorstand sagen darf, aber mir standen die Tränen in den Augen dabei, weil wirklich ein Jahrhunderkünstler gegangen ist. Und ich wollte Ihn unbedingt noch live sehen…

Na ja – der Grund warum ich doch drüber schreibe ist wirklich eine kuriose Stringenz in der Zufälligkeit des Business-Alltages. Stehe also heute morgen vor dem Bildschirm unser Diplom-Statistikerin die gerade aktuelle Ergebnisse eines Optimierungslaufes präsentiert. Ein der Variablen die optimiert wurden ist das Interesse für Haar- und Körpferpflegeprodukte. Die Ergebnisse wurden mit einem Drop-Verfahren bearbeitet. Weil das alles ein bisschen lang einzugeben ist hat sie es einfach abgekürzt mit „Körper dropped“. Da musste ich fast wieder heulen…

Ciao Luciano


One Comment on “Luciano Pavarotti: Körper dropped”

  1. 1 Trüffelschwein said at 17:40 on September 7th, 2007:

    Ja Stephan er war bezaubernd betörend!

    Seinen letzten Auftritt 2006 nochmal in memorium:
    http://youtube.com/watch?v=ZaufjDVYivc
    Und falls du ihn mit Joan Sutherland in Donizetti’s Oper „Regimentstochter“ (DECCA 1968) noch nicht gehört hast…Seine beste Aufnahme finde ich.

    Caro Maestro, ci manderi!