Markenwerbung nur in kontrollierten Umfeldern, gell…

Posted: Juli 8th, 2007 | Author: | Filed under: Found today, nugg.ad | Tags: , , | 3 Comments »

Es wird ja unheimlich viel darüber gesprochen wie schwierig es doch ist Markenartikler von der Werbung in „user generated content“ zu überzeugen weil das ja so schwierige und unkontrollierbare Umfelder sind.

Bin gerade auf einer sehr renommierten Online-Website auf ein Beispiel gestossen das brutal zeigt wie naiv es ist zu glauben dass in „professionellem“ Content alles safe wäre…

coke1.jpg


3 Comments on “Markenwerbung nur in kontrollierten Umfeldern, gell…”

  1. 1 Harald Mertner said at 13:12 on August 6th, 2007:

    Taliban with advertisement gehört auch in diese Kategorie
    http://www.sueddeutsche.de/computer/artikel/451/126257/

  2. 2 Stephan Noller said at 15:07 on August 8th, 2007:

    Habe hier noch eine ganze Liste mit weiteren Beispielen gefunden, auch bitter-böse dabei… (nein, nicht StudiVZ diesmal):

    http://www.bspcn.com/2007/07/17/15-unfortunately-placed-ads/

  3. 3 Torsten Eckert said at 17:37 on August 10th, 2007:

    Jetzt gab es auch in Great Britain Stress:
    http://news.bbc.co.uk/1/hi/uk_politics/6929161.stm

    Die Frage die sich mir hierbei einmal mehr stellt ist, wie es Nazis überhaupt möglich ist, so ohne weiteres ihre Seiten bei großen bekannten Sites wie Facebook zu betreiben…