Heute Abend in SL: Soll ich als Frau gehen?

Posted: Juni 18th, 2007 | Author: | Filed under: Berlin, San Francisco & El Dorado, nugg.ad | Tags: , , | 1 Comment »

Heute Abend (19:00) startet unser Second-Life Event in unserem Future-Ad Park (http://slurl.com/secondlife/Pixel%20Expo%20I/95/188/45) und ich stelle mir die ganze Zeit eigentlich nur eine Frage: Soll ich als Frau gehen? Ein paar Nebenfragen sind z.B.: Wie bekommen wir die verdammte Caipi-Bar noch rechtzeitig wenn Linden-Lab weiterhin ein Problem mit der Bezahlfunktion hat, wie wird Torsten aussehen, wird Christian sich wirklich setzen können, hat Annette wieder ein Texturproblem (wie Sebastian das nannte)…überhaupt sind wir sehr gespannt wie sich die Besucher bewegen werden, denn als Anfänger stolpert man halt schon ziemlich rum. Wird Christian wieder (versehentlich wie er sagt) auf die Stühle klettern? Wird der Audiostream funktionieren? Und natürlich auch: Kommt überhaupt jemand?? Wieviele werden es von der Willkommen-Insel nicht bis ins Gelände schaffen? Fragen über Fragen… Antwort: Heute abend 19 Uhr! (Ach, noch eine Frage natürlich: Wie wird es Sebastian schaffen dabeizusein wo er doch gleichzeitig woanders ist?)


Arbeitsalltag in Second Life…

Posted: März 28th, 2007 | Author: | Filed under: nugg.ad, Targeting | Tags: , , | Kommentare deaktiviert für Arbeitsalltag in Second Life…

Sebastian sleeping 2

…ok – Sebastian ist faktisch gerade eingeschlafen bei seinen Arbeiten an unserer Targeting Engine, aber man kann trotzdem eine unzweifelhaft neuartige Art des Arbeitens in Second Life erkennen (er programmiert gerade die Profilansicht).

Die Person die daneben steht und staunt das bin übrigens ich…


Behavioral Targeting in 2nd Life

Posted: März 24th, 2007 | Author: | Filed under: nugg.ad, Targeting | Tags: , , , | Kommentare deaktiviert für Behavioral Targeting in 2nd Life

Wir werden in den nächsten Tagen vermutlich weltweit als erste Behavioral Targeting für ein Werbenetzwerk in 2nd Life starten!
Unser Partner dabei ist Sebastian Küpers der in seinem Blog ein paar Einblicke in sein Werbenetzwerk gibt. Sebastian hat ein paar wirklich coole Werbetürme designed und im deutschsprachigen Teil von 2nd Life an prominenten Stellen aufgebaut. Die Türme werden über einen virtuellen Ad-Server zentral gesteuert und demnächst halt auch auf Basis der Nutzerprofile von Besuchern mit passender Werbung bestückt. Im Prinzip ist das also eine Art personalisierte Aussenwerbung oder auch Digital Signage wie es in Wikipedia heisst. Angeblich arbeitet Google ja an solchen Konzepten (siehe auch mein älterer Artikel hier dazu: Kann Werbung glücklich machen?).

Wir werden Euch hier über die Aufbauarbeiten auf dem Laufenden halten und sehen uns dann hoffentlich bald in 2nd Life…


Targeting 3.0 – kann Werbung glücklich machen?

Posted: Dezember 13th, 2006 | Author: | Filed under: How to discover the nuggets?, nugg.ad, Targeting | Tags: , , , , , | Kommentare deaktiviert für Targeting 3.0 – kann Werbung glücklich machen?

Werbung soll zielgenauer und relevanter werden. Daher wird unter Hochdruck an Technologien gearbeitet, welche nicht nur die User im Internet automatisch identifizieren können: So existieren bereits u.a. Möglichkeiten, um mit Überwachungskameras Personen zu erkennen und zu verfolgen. Aus technischer Sicht scheinen wir nicht mehr weit von einem Szenario entfernt zu sein, wie es Tom Cruise in Minority Report beim Betreten einer GAP-Filiale wiederfährt (siehe unten). Angeblich arbeitet Google bereits an Targeting-Szenarien für die Außenwerbung (Warum kauft Google einen Radiovermarkter??)

Mich würde interessieren, wohin diese Entwicklung gehen wird oder soll? Wird relevantere Werbung automatisch zu Szenarien wie in diesem Film führen? Oder ist es doch möglich, Werbung relevant aber auch smart zu realisieren, so dass sie als Service empfunden wird und uns hier und dort vielleicht sogar glücklich macht?

Ich habe dazu ein paar Fragen formuliert und mich würden eure/Ihre Antworten interessieren. Zusätzlich werden wir in loser Folge die ein oder andere Person aus der Szene zu diesen Fragen interviewen und die Ergebnisse hier veröffentlichen…
YouTube Preview Image
YouTube Preview Image

Und hier die Fragen dazu:

  1. Sieht so die Werbung der Zukunft aus?
  2. Wie kann Targeting so eingesetzt werden, dass die Werbung wirklich als relevant empfunden wird und nicht als aufdringlich?
  3. Google AdWords werden bereits heute von vielen Usern als so relevant und auf persönliche Interessen zugeschnitten wahrgenommen wie in diesem Film. Trotzdem fühlt sich niemand bedroht durch die Anzeigen, die den User „ansprechen“. Was macht freundliches Targeting aus, das als Service empfunden wird?
  4. Wir sind im Jahr 2016, es ist Montag morgen. Was passiert auf Ihrem Weg zur U-Bahn?
  5. Hat Werbung Sie schon mal glücklich gemacht?