Igittigit, Werbung! Oder?

Posted: Januar 4th, 2008 | Author: | Filed under: Berlin, San Francisco & El Dorado, Found today | Tags: , , | 2 Comments »

Von irgendwas muss der arme Lars Hinrichs schließlich leben. Und der arme Mark Zuckerberg auch. Auch wenn wir uns um die materielle Grundversorgung der beiden bestimmt keine Sorgen mehr machen müssen, so muss den Unternehmen XING oder Facebook doch ein Businessmodell erlaubt sein. Um so erstaunter bin ich über die aufgeregte Diskussion um Werbung auf XING. Mich nervt, wenn Menschen ein XING-Profil als eine Art Grundrecht einfordern, welches zum modernen Leben zu gehören scheint wie Handy, Laptop und Latte Machiato. Dabei hat XING  – typisch deutsch –  natürlich kostenlos zu bleiben, so wie auch Hochschulstudium, Autobahnbenutzung oder Aspirin. Eine oberflächliche und vielleicht nicht repräsentative Klickerei auf die Profile der größten Meckerer „keine Werbung auf meinem Profil“ ergab, dass diese die Plattform mehrheitlich für lau nutzen, also nicht einen müden Euro cash für die Entwicklung und den Betrieb zu zahlen bereit sind. Zumindest dann halte ich Werbung für ein legitimes Geschäftsmodell. Wem das nicht passt, der sollte einfach auf diesen Deal nicht eingehen, sein Profil löschen und nach Alternativen suchen. Der souveränste Nutzer von XING ist für mich ohnehin der da. Und, genau hinschauen, auch er lebt von Werbung.Unabhängig davon, dass ich die Diskussion um die Statthaftigkeit von Werbung in Communities nicht nachvollziehen kann, nervt mich übrigens auch, wenn Unternehmen mit den falschen Konzepten zu Werke gehen. Stephan hat seine Meinung zu personalisierter Werbung auf Facebook bereits hier dargelegt. Ich teile diese. XING bleibt zu wünschen, nicht die gleichen Fehler zu machen.


Xing öffnet Plattform für Werbung!

Posted: November 13th, 2007 | Author: | Filed under: Found today, How to discover the nuggets? | Tags: , , , | 1 Comment »

Trotz meines ganzen Gejammers über Facebook-Werbung usw. finde ich diese Meldung wirklich fantastisch! Warum? Verglichen mit den mageren Facebook-Profilen und der geringen Verlässlichkeit dessen was da drin steht ist Xing doch Validität pur (abgesehen von den paar Fake-Profilen von Headhuntern). Einfach weil der Einsatz hier höher und der Zweck ein anderer ist. Wenn es um Businesskontakte und die eigene Bio geht ist den meisten eben nicht zum Spassen zu Mute.

Ich bin natürlich wirklich auf die Details gespannt, also welche Kriterien man buchen kann und natürlich zu welchem Preis. Und ob es auch social Ads geben wird?? Bin allerdings sicher dass das für Business-Ads eine kleine Revolution sein wird, das werden die Fachmagazine schmerzlich feststellen müssen.
Warten wir gespannt. Leider soll das Ganze erst gegen Jahresende (na ja, ist ja schon fast) starten und im nächsten Jahr „behutsam“ angepasst werden.


Facebook-Targeting: womit eigentlich?

Posted: November 10th, 2007 | Author: | Filed under: How to discover the nuggets? | Tags: , , , , , , | 8 Comments »

Man will ja nicht gerne Spielverderber sein und es ist in diesen Tagen ungefähr genauso heikel etwas an Facebook zu kritisieren wie sich kein Iphone zu kaufen.

Aber ich muss schon sagen dieser ganze Hype bzgl. des grandiosen Facebook-Targetings (bzw. auch was Myspace da gelaunched hat) ist mir schon ein Rätsel. Jetzt wo ich es mir mal genauer angesehen habe umsomehr (ja, ich habe jetzt einen  Facebook-Account!).

Read the rest of this entry »