“Passionistas”

Posted: Oktober 8th, 2007 | Author: | Filed under: nugg.ad | Tags: , | Kommentare deaktiviert für “Passionistas”

Nun hat es also auch eine Yahoo!/Mediavest Studie zum Thema Behavioral Targeting herausgefunden und gleich noch eine neue Begrifflichkeit/die „Passions“-Zielgruppe mitgeliefert. (Nicht nur?) für die gelten die Merksätze:

– “Targeting the right people is more important than the content” d.h. „personal relevance trumps context relevance“
– „If a brand aligns with a passion, it doesn’t matter where the audience is“

Na also!


Warum Targeting sogar besser funktionieren kann als Umfeld

Posted: März 28th, 2007 | Author: | Filed under: Found today, How to discover the nuggets?, Targeting | Tags: , , , | 1 Comment »

Gerade ist mir die aktuelle Ausgabe der CACM in die Hände gefallen. Dort wird unter dem Titel „The Effects of Online Advertising“ eine spannende Studie vorgestellt (http://acm.org/cacm/toc/2007/march_toc.html) die sich der Frage widmet ob das Einblenden von Ads die Bindung und Rückkehrwahrscheinlichkeit der User negativ beeinflusst. Sieht schlecht aus, insbs. für böse Formen wie pop-under etc. Die Bereitschaft die Seite wiederaufzusuchen sinkt teilweise um 11%.

Was aber fürs Targeting eine viel interessantere Erkenntnis ist war eigentlich nur ein Nebenergebnis dieser Studie: nicht-kongruente, also nicht kontextuell ins Umfeld passende Ads lenken weniger von der Erinnerung an den Site-Inhalt ab und werden sogar besser erinnert als kontextuelle Ads! Das ist eine echte Steilvorlage fürs Targeting, denn hier wird ja genau nicht kontextuell sondern nach den Interessen des Users _ausserhalb_ des Kontextes Werbung geschaltet. Und es gibt tatsächlich auch schöne Ergebnisse (eigene Studien) die nahelegen, dass Targeting sogar besser funktionieren kann als kontextuelle Werbung.

Wenn man jetzt die durchschnittlichen TKPs von hochpreisigen Umfeldern mit Run-of-Site TKPs vergleicht wird schnell klar welch ungeheures Potential im Targeting steckt…