Impressa this is not impressive

Posted: August 20th, 2007 | Author: | Filed under: Found today, Off topic | Tags: , , | 2 Comments »

Wird es jemals geschehen, dass ich diese verdammte Kaffee-Maschine aufsuche und sie mir einfach einen Kaffee offeriert, so ganz ohne Zusatzanfragen? Ich glaube nicht. Jedes mal, JEDES MAL, egal zu welcher Tages- oder Wochenzeit sagt das Display „Bitte Wassertank auffüllen“, „Bitte reinigen“, „Behälter leeren“, „Bohnen leer“ usw.. Es ist wirklich verhext* und zieht einen total runter manchmal. Ich bin mit Arnold Schwarzenegger ja auch der Meinung, dass irgendwann die Maschinen die Macht übernehmen werden (wahrscheinlich wird einer der nugg.ad Gründer sogar als TEil dessen gesehen und bald umgebracht). Aber dass es auf so einem wenig glamourösen, total nervigen Weg geschehen wird war mir nicht klar. Mann mann mann…

*ok ein Grund ist auch, dass die Kollegen hier nix machen oder bestenfalls in den restlichen Bohnen rumstochern um noch einen Kaffee rauszufummeln, ja das ist auch ein Erziehungsproblem (beliebt ist auch: nur soviel Wasser nachgiessen dass es für eine Tasse reicht)


Die Behavioral Targeting Genossenschaft

Posted: April 9th, 2007 | Author: | Filed under: Found today, Nuggets & Schmankerln | Tags: , , , | Kommentare deaktiviert für Die Behavioral Targeting Genossenschaft

Vor einigen Monaten schrieb ich an dieser Stelle über Parallelen zwischen Behavioral Targeting und den guten alten Tante-Emma-Läden. Etwas um die Ecke gedacht haben wir jetzt eine weitere. Das renommierte Schweizer Gottlieb Duttweiler Institut (GDI), begründet vom Vater der legendären Schweizer Migros-Märkte, behandelt in der aktuellen Ausgabe seiner Publikation GDI Impuls das Thema Behavioral Targeting. Gottlieb Duttweiler ist so etwas wie Tante Emmas Übervater – Kaufmann aber auch Farmer in Südamerika, Sozialpolitiker, Genossenschaftler, Förderer der Wissenschaften und Künste, Visionär mit starken Prinzipien und Sendungsbewusstsein.
In der Frühjahrsausgabe von GDI Impuls zu lesen:
– Markus Schlögel und Verena Walter beleuchten das Thema Behavioral Targeting näher in ihrem Beitrag „Im Zentrum der Kampagnen stehen nicht mehr die Inhalte sondern die Kunden“
– Ich freue mich, mich mit meinem Lieblingsspruch „Wer Web-Werbung will, muss Joghurt können“ einmischen zu dürfen.

duttweiler

Was wohl jeder Schweizer weiss: der Verkauf von Tabak und Alkohol ist in Migrosmärkten verpönt. Dass Duttweiler selbst es mit dem Verzicht nicht so genau nahm, belegt unter anderem dieses Foto.


Corporate Blogging ist tot

Posted: März 14th, 2007 | Author: | Filed under: nugg.ad | Tags: , , | 2 Comments »

Ich kam eines Abends nach Hause und wollte grad noch etwas aus der Werkstatt nebenan holen. Als ich das Licht anmachte hing dieses Schaf vor meiner Nase – mein Chef hatte kurzfristig einen Schlacht-Impuls bekommen und vergessen mir bescheid zu sagen.

Schaf

Warum erzähle ich das?

Unserem corporate blogging ist es jetzt ähnlich ergangen wie diesem Schaf. Das ist der Grund. Aber wie schon damals trauern wir gar nicht, sondern feiern unmittelbar den Neuanfang mit dem Kadaver im Rücken.

Das neue nugg.ad Blog wird also Abschied nehmen von redaktionellen Prozessen und Publikationsplänen sowie überhaupt von jeglicher Form der Kontrolle. Ein paar nugg.ads werden also in Zukunft über den Alltag in einem spannenden Startup, der Homebase der weltbesten Relevanzmaschine berichten.

Wir sind gespannt ob „corporate blogging“ so dann doch funktionieren kann, denn wir schätzen eigentlich sehr diese zusätzliche Möglichkeit, weitgehend ungefiltert über Dinge zu berichten die uns hier bewegen. Werbung relevanter zu machen heisst halt manchmal auch, sich per Notschlachtung von Ideen verabschieden zu müssen. Das haben wir hiermit getan.

Wenn ihr dabeibleibt gibt’s vielleicht auch ein Followup zu der Schafgeschichte, also was geschah dann? Hat der Besuch etwas vom Schaf mitbekommen? Warum kam am Ende noch die Motorsäge ins Spiel? Was macht der damalige Gärtner-Chef heute?… Seid gespannt.