Was Sie schon immer über Behavioral Targeting wissen wollten aber nie zu fragen wagten.

Posted: November 22nd, 2007 | Author: | Filed under: nugg.ad, Targeting | Tags: , | 4 Comments »

 

Ein Student, der gerade eine Seminararbeit zum Thema schreibt, bat mich um Unterstützung. Bin ein echter Förderer der Wissenschaft und habe entgegen meiner sonstigen Gewohnheit sofort und ausführlich geantwortet. Daher sei zumindest etwas Recycling gestattet, wenn ich sonst schon zu faul zum bloggen bin.
Read the rest of this entry »


Ist Predictive Behavioral Targeting nur etwas für Geeks, Nerds und Freaks?

Posted: Juli 19th, 2007 | Author: | Filed under: Nuggets & Schmankerln, Targeting | Tags: , , , , | 1 Comment »

english version [PDF, 12KB]

Nein. Aber zugegeben, das Konzept des Predictive Behavioral Targeting ist nicht immer einfach zu vermitteln. Nicht nur, dass wir Werbung für Umfelder durch Werbung für Menschen auf der Basis von deren vergangenem Verhalten ersetzen. Nein, wir arbeiten zusätzlich auch noch mit den Ergebnissen aus der Live-Marktforschung und komplexen Algorithmen. Bei einigen Kundengesprächen habe ich daher geradezu physisch gespürt, wie schwer es ist, gegen das in Jahrzehnten Mediaplanung und Vermarktung Gelernte anzukommen. Zugegeben, Begriffe wie Rich Media oder Skyscraper haben nun mal mehr sex appeal als SVM-Analogon zur Bayes-Hypothese (siehe hierzu Stephans Posting).

Umso mehr freue ich mich, dass trotz oder gerade wegen unserer Geekigkeit der von uns geprägte Gattungsbegriff Predictive Behavioral Targeting zunehmend an Akzeptanz und Verständnis gewinnt. Während eine Google-Suche danach im Januar lediglich 20 Treffer ergab – die zudem alle auf die nugg.ad-Website verwiesen – sind wir mittlerweile bei über 3.000 angekommen; Tendenz weiter steigend. Dazu beigetragen hat mit Sicherheit der empfehlenswerte eMarketer-Report von David Hallerman „Behavioral Targeting: Advertising Gets Personal“, der Predictions unter Targeting 2.0 führt: „This track for behavioral targeting looks to develop technologies that predict – rather then harvest – customer attributes that are based on page views, searches and other online behaviors.” Hier einige Ausrisse. Zur besseren Lesbarkeit einfach auf die Grafik klicken:

Bild1.png Bild2.png Bild3.png


So sehen die Kommentare unserer Mitarbeiter aus…

Posted: Juni 25th, 2007 | Author: | Filed under: nugg.ad | Tags: , , | 2 Comments »

Ich genieße die Kommentare unserer Mitarbeiter auf meine Mails immer sehr. Daher möchte ich euch zumindest diesen hier nicht vorenthalten. Es handelt sich dabei um eine Bemerkung von Oliver Hartmann auf folgende Mail von mir:

„heute sind Online sowie in der Printausgabe der OnetoOne unsere 7 Thesen zur Onlinewerbung erschienen…“

Kommentar von Oli:

„7 ist eine Primzahl, die sich nicht durch zwei Quadrate darstellen lässt und kongruent 3 modulo vier ist, was sie, bezogen auf den sog. Bi-Quadrate-Satz, zu einer ’schlechten‘ Primzahl macht … Warum sie darob ausgerechnet in so ziemlich allen religiösen Mythologien Einzug gehalten hat, wissen vermutlich nur die Götter. Ich halte es lieber mit der zwei :-)“

Danke Oli!!;)


Der Mai ist gekommen..

Posted: Mai 4th, 2007 | Author: | Filed under: nugg.ad | Tags: , , , | 2 Comments »

…und nugg.ad feiert das Einjährige, wie man mir fernmündlich mitgeteilt hat. Ich habe mich zu diesem Anlaß extra in Schale geworfen, um Euch aus der Ferne ein korrektes „Glückauf!“ zuzurufen. Weiter so nuggetiers, ohne zuviel Tohuwabohu, wie wir hier sagen!

HMlook.jpg
PS:
Das Targeting wird hier noch traditionell durchgeführt: Geschlechts- und altersabhängig, ja nach Wohnort und und…naja eben Profil…wahlweise Speer, Pfeil & Bogen, Blasrohr oder Boomerang. Ich arbeite allerdings kräftig in der Zielgruppe im Hinblick auf den Einsatz neuer Verfahren…


Fruchtjoghurt auf der next

Posted: Mai 4th, 2007 | Author: | Filed under: Nuggets & Schmankerln | Tags: , , , | Kommentare deaktiviert für Fruchtjoghurt auf der next

Mich haben heute schon mehrere Mails mit der Bitte erreicht, meine Präsentation auf der next gestern in Hamburg zu verschicken. Natürlich beantworte ich weiterhin gern und immer wieder E-Mails. Einfacher geht der der Download jedoch über den Link www.nugg.ad/next.


Buchempfehlung: The Online Advertising Playbook

Posted: Mai 2nd, 2007 | Author: | Filed under: Berlin, San Francisco & El Dorado, Found today, Targeting | Tags: , , , , | Kommentare deaktiviert für Buchempfehlung: The Online Advertising Playbook

Gestern habe ich auf der ad:tech ein lesenswertes Handbuch zum Thema Onlinewerbung erstanden. Das 300-Seiten-Werk riecht noch nach Druckerpresse, kommt es doch erst am 30. April offiziell in den Buchhandel. Ausführlich behandelt werden unter anderem die Themen Targeting und Online Audience Measurement. Amerikanisch locker, dabei aber solide geschrieben und mit zahlreichen Case-Studies versehen, ist die Lektüre einfach, ja fast entspannend dabei aber durchaus bildend. „selecting the right audience is a much larger driver of online campaign performance than is … creative theme“. Yeaahhh!

The Online Advertising Playbook: Proven Strategies and Tested Tactics from the Advertising Research Foundation von Joe Plummer, Taddy Hall, Robert Barocci. Erschienen 2007 bei Wiley & Sons, ISBN: 978-0470051054. Für etwa 32 € über Amazon.de auch in Deutschland erhältlich.


Die Zukunft der Werbung in Second Life

Posted: April 26th, 2007 | Author: | Filed under: nugg.ad | Tags: , , , , , , | 4 Comments »

Es ist so eine spannende Sache! Okay, wir haben eigentlich ja schon genug zu tun hier im realen nugg.ad Büro… Aber diese Sache mit Second Life konnten wir uns nicht entgehen lassen! Second Life ist ein so geniales und faszinierendes Testfeld für unsere Technologie..

O-Ton Stephan: „Wie auf einem Spielfeld können wir mit der Werbung der Zukunft experimentieren und diese direkt für Kunden erlebbar machen. Aber auch das Feedback der Community ist viel direkter und klarer – die Utopie einer vom Kommerz nicht gestörten Zweitwelt wird in Second Life noch mit viel Energie verfolgt. An keinem anderen Ort können wir derzeit mehr lernen, um innovative, vielleicht sogar revolutionäre Werbekonzepte der Zukunft zu entwickeln.“

Screenshot_002_klein.jpg

[Das Testgelände FutureAd Park in Second Life]

Nochmal für die, die es noch nicht mitbekommen haben: Zusammen mit Inworld Advertising Network (IAN) testen wir die ersten verhaltensbasierten Werbeanzeigen in Second Life. Wir haben unser Predictive Behavioral Targeting an die Onlinewelt adaptiert – ohne Probleme!:-)

IAN ist ein spezieller Vermarkter für relevante Werbung in Second Life. IAN vermarktet mittlerweile 700 Werbeträger auf über 50 Sims (Landeinheit in Second Life) und ist damit das reichweitenstärkste In-world-Werbemittel innerhalb der deutschen Second Life-Community.

Avataren können wir nun auf dem Testgelände FutureAd Park – abhängig von ihrem Verhalten – ganz gezielt Werbung einblenden. D.h. auf Werbetafeln innerhalb des Testgeländes werden nur solche Inhalte angezeigt, die für den Avatar auch tatsächlich relevant und interessant sind: Betrachtet ein Avatar einen Interessensturm (der stellvertretend steht beispielsweise für einen virtuellen Sportartikel-Shop), wird diese Information vom nugg.ad-System registriert und ein Nutzerprofil angelegt. Nähert sich der Avatar dann einer Werbetafel, schaltet diese die passende Werbung – in obigem Beispiel für Sportartikel.

Screenshot_006_klein.jpg

[Beispiel hier: Jugendlicher erhält Werbung für Handy]

Screenshot_004_klein.jpg

[Und so sieht sein Profil aus.]

Nein, keine Angst! 😉 Da lediglich nicht-personenbezogene Avatar-Daten gespeichert und zudem noch mit nugg.ad -Schätzdaten angereichert werden, bleiben persönliche Daten auch hier geschützt!


Ist Google der Tsunami der Online-Branche?

Posted: April 14th, 2007 | Author: | Filed under: Found today, nugg.ad | Tags: , , | 2 Comments »

Bisher war es in der klassischen Online-Vermarktung immer die Frage: Wie kann ich gegen Google mit Online-Werbung standhalten? Wie kann dem gigantische Feldzug Einhalt geboten werden, dem Self-Service Gedanken, der Düpierung von Agenturen, der CPc Getriebenheit?

Jetzt heisst es neu: Wie kann ich mich gegen Google behaupten – unter Verwendung von Google-Technologie! Mit dem Kauf von Doubleclick hat sich die Situation dramatisch geändert. Doubleclick hat einen Marktanteil von etwa 80% in Deutschland. Google hat schon die Werbe-Erlöse im Search-Bereich zu grossen Teilen für sich beansprucht – jetzt auch noch 80% des klassischen Marktes – wow! In Zukunft werden also grob 2/3 der gesamten deutschen Werbeumsätze durch Googles Hände gehen.
Was wird das für Konsequenzen haben? Werden die Agenturen immer noch Doubleclick einsetzen in Zukunft obwohl Google sie einst so krass vor die Tür gesetzt hat? Werden die Publisher und Vermarkter diese „change of control“ bei Ihrer Schlüsseltechnologie schlicht hinnehmen? Was wird das alles für unser Thema Targeting bedeuten?

Auch wenn ich nicht zu den notorischen Google-Hassern gehöre – ich glaube nicht, dass dem europäischen Markt damit ein guter Dienst erwiesen wurde.


50plus

Posted: März 29th, 2007 | Author: | Filed under: nugg.ad, Off topic | Tags: , , | Kommentare deaktiviert für 50plus

Ja, ja zur EU 50-Feier kamen & gratulierten sie (sich) alle, jedenfalls die, die nicht nicht bei IHM, „cute Knut“ waren. Und zu meinem Geburtstag? Nur der inner circle hat mit 77, 317% sein Soll erfüllt, der ROW nicht!

Was für ein behavior – schnuff!!

geburtstag
Ob ich mit Werbung in eigener Sache noch ein paar mehr Prozentpunkte … oder spreche ich hier die falsche Zielgruppe an?
(durchschn. Blogger-Profil: Alter, Geschlecht, „Kinderstube“ etc.).


Kooperation mit Österreich

Posted: März 29th, 2007 | Author: | Filed under: nugg.ad, Targeting | Tags: , , , , | 2 Comments »

Und auch mal wieder ein Beitrag von mir, aus der PR-Abteilung;-)
Parallel zu unserem Projekt in Second Life haben wir gerade eine umfangreiche Partnerschaft mit Tripple ad-locator.net beschlossen, dem mit 520 Mio. PI einer der führenden Online-Vermarkter in Österreich. Gemeinsam bieten wir nun dort erstmals die Möglichkeit an, Zielgruppen statt abstrakte Werbeumfelder zu buchen.

Nach einer etwa vierwöchigen Testphase haben wir die rund 20 größten Portale sowie über 200 Websites von Tripple an unser System angeschlossen, so dass Werbetreibende ab sofort die Echtzeit-Analyse der Website-Besucher direkt für ihre Werbung nutzen können.

Tripple betreut eines der umfangreichsten Content-Angebote für Österreich und vermarktet darüber hinaus mehr als 200 Werbeträger aller Kategorien und Größenordnungen. Die eigenen Websites Auto.at, Style.at und Seminar.at erreichen eine halbe Mio. Unique Visitors im Monat, die vermarkteten Portale haben eine Reichweite von weit über drei Millionen Nutzer.
Wir können also gespannt sein!